Faktencheck gefunden.
loader
© Tatyana Dzemileva - Shutterstock.com

Omega-3 und Co: kein Wundermittel gegen ADHS

Werden Kinder mit ADHS durch die Einnahme mehrfach ungesättigter Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6 ruhiger und konzentrierter? Studienergebnisse sprechen eher dagegen.

© yothin sanchai - Shutterstock.com

Vitamin C gegen chronische Erschöpfung und Long Covid?

Es ist fraglich, ob Vitamin C als Infusion Menschen mit chronischem Erschöpfungssyndrom oder bei Long Covid helfen kann. Wissenschaftlich untersucht wurde das bisher nicht.

© Lucigerma - Shutterstock.com

Booster-Impfung für Biontech-Pfizer-Geimpfte (Comirnaty)

Booster für Biontech/Pfizer-Geimpfte: Was sagen Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit des „dritten Stichs“ gegen Covid-19?

© G.Tbov - Shutterstock.com

Booster-Impfung für Johnson&Johnson-Geimpfte (Janssen)

Der zweite Stich für Johnson&Johnson-Geimpfte: Was sagen Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit der „Booster“-Impfung gegen Covid-19?

© Lucigerma - Shutterstock.com

Booster-Impfung für Moderna-Geimpfte (Spikevax)

Booster für Moderna-Geimpfte: Was sagen Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit des „dritten Stichs“ gegen Covid-19?

© Jo Panuwat D - Shutterstock.com

Booster-Impfung für AstraZeneca-Geimpfte (Vaxzevria)

Für einen anhaltenden Corona-Schutz scheinen drei Impfungen notwendig zu sein. Was sagen Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit der Booster-Impfung für AstraZeneca-Geimpfte?

© JRJfin - shutterstock.com

Stärkt die Taigawurzel das Immunsystem?

Das Extrakt aus der Taigawurzel soll das Immunsystem anregen und sogar Impfungen wirksamer machen. Wissenschaftlich belegt ist das nicht.

© Cara-Foto - Shutterstock.com

Reiseübelkeit: Hilft Dimenhydrinat?

Ob Dimenhydrinat wirksam gegen Reiseübelkeit ist, lässt sich schwer abschätzen – obwohl das Medikament seit vielen Jahren auf dem Markt ist.

© fizkes - Shutterstock.com

Chemotherapie: Besser verträglich durch Fasten?

Weniger Nebenwirkungen, höhere Lebensqualität? Kurze Phasen des Fastens sollen eine Chemotherapie bei Krebs verträglicher machen. Belegt ist das allerdings aber nicht.

© DW2630 - shutterstock.com

Artemisia annua: unklare Wirkung gegen das Coronavirus

Gerüchten zufolge soll die Pflanze Artemisia annua gegen das Coronavirus helfen. Wissenschaftlich ist das bisher jedoch nicht aussagekräftig überprüft worden.

© Dušan Zidar - Fotolia.com

Misteltherapie bei Krebs fragwürdig

Die Misteltherapie kommt manchmal als ergänzende Therapie in der Krebsbehandlung zum Einsatz. Wissenschaftlich belegt ist ihre Wirksamkeit jedoch nicht.

© Mercenk – shutterstock.com

Ozontherapie bei COVID-19: fehlende Hinweise auf Wirksamkeit

Mit Ozon behandeltes Blut soll gegen Virus-Erkrankungen wirken. Bisherige Studienergebnisse geben keine Hinweise darauf, dass das bei COVID-19 funktioniert.

© Akkalak Aiempradit - Shutterstock.com

Mesotherapie-Impfung gegen Corona: nicht erforscht

Impfstoff statt in den Muskel direkt unter die Haut spritzen, und zwar in minimaler Dosis? Ob diese sogenannte Mesotherapie-Impfung vor Corona schützt, ist nicht erforscht und birgt Gefahren.

© Fida Olga - shutterstock.com

Zink gegen Corona: kein Hinweis auf Wirksamkeit

Studien deuten darauf hin, dass Zink keine Hilfe bei der Behandlung von Covid-19 ist. Eine vorbeugende Wirkung ist bisher nicht erforscht.

© stockah - shutterstock.com

„Viruprotect“: Ein Erkältungsspray gegen Viren?

Gegen lästige Erkältungsviren und Covid-19 soll ein Spray mit dem Verdauungsenzym Trypsin helfen. Bisherige Studien zu „Viruprotect“ können das nicht belegen.

© Kristini - Shutterstock.com

Kresse und Kren: Blasenentzündung adé?

Mittel mit Kapuzinerkresse und Meerrettich (Kren) sollen bei Blasenentzündungen helfen oder sogar vorbeugend wirken. Die aktuelle Studienlage ist allerdings wenig überzeugend.

© Oleksandr Nagaiets - Shutterstock.com

Unfruchtbar durch Corona-Impfung: unbelegtes Gerücht

Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Corona-Impfung die Fruchtbarkeit von Frauen verringert könnte. Weder in Berichten von Nebenwirkungen noch in bisherigen Studien.

©nd3000 - Shutterstock.com

Sport für das Immunsystem: stark gegen Erkältung?

Sport könnte dem Immunsystem nutzen und Dauer und Schwere von Atemwegsinfekten verringern. Verhindern dürfte er sie jedoch nicht.

© Africa Studio - Shutterstock.com

Erkältungen bei Kindern: Homöopathie wohl nicht wirksam

Aussagekräftige Studien sprechen eher gegen die Wirksamkeit von Homöopathie bei erkälteten Kindern. Weder zur Linderung noch zur Vorbeugung der Infektion.

Kalt duschen & Kneippen für ein starkes Immunsystem?

Kaltes Duschen und Baden oder Kneippen mit kaltem Wasser soll die Abwehrkräfte stärken. Es ist aber nicht ausreichend belegt, dass kaltes Wasser Infekten vorbeugt.

© Dudarev-Mikhail - Shutterstock.com

Wim Hof Methode: Stärkt der Eismann das Immunsystem?

Wim Hof, genannt „Iceman“, hält Kälte-Weltrekorde und hat eine Trainingsmethode entwickelt, die das Immunsystem stärken soll. Beweise für eine Wirksamkeit der Methode gibt es nicht.

© tasslo.studio - shutterstock.com

Polyneuropathie: Helfen Uridin und Cytidin?

Helfen Präparate mit Uridin oder Cytidin bei Nervenbeschwerden (Polyneuropathie)? Das ist unserer Recherche nach bislang nicht in aussagekräftigen Studien untersucht.

© Africa Studio – shutterstock.com

Ultraschall: Wirksamkeit bei Arthrose fraglich

Gegen Gelenksschmerzen bei Arthrose sollen Behandlungen mit Ultraschall helfen. Ob das stimmt, ist allerdings fraglich.

© HQuality - Shutterstock.com

Sägepalme: unwirksam bei Prostatabeschwerden

Präparate mit der Sägepalme sollen die Beschwerden bei einer Prostatavergrößerung lindern. In gut gemachten Studien zeigt sich allerdings kein Effekt.

Image Source Trading Ltd © Shutterstock.com

Artemisia-Tee: Ein Heilmittel gegen Malaria?

Ist Tee aus der Pflanze Artemisia annua ein verlässliches Heilmittel gegen Malaria? Wir haben darauf keine Antwort gefunden: Studien dazu sind rar und kommen zu widersprüchlichen Schlüssen.

© kryzhov - shutterstock.com

Blaues Licht: Blaufilter verbessern den Schlaf wohl nicht

Verbessern Blaufilter oder der Nachtmodus bei Smartphone-, Tablet- oder Laptop-Bildschirmen den Schlaf? Bisherige Studien sprechen dagegen.

© Tatevosian Yana - shutterstock.com

Wahrscheinlich wirksam: Honig gegen Husten bei Kindern

Honig gilt als traditionelles Hausmittel gegen akuten Husten. Wir haben recherchiert, ob Honig den Husten von Kindern lindern und verkürzen kann.

© Faces Portrait - Shutterstock.com

Thymian gegen Husten: Wirksamkeit unklar

Thymian ist ein traditionelles Mittel gegen Husten. Ob Tee oder Präparate aus der Gewürzpflanze wirklich helfen können, ist jedoch unklar – wissenschaftliche Belege fehlen.

© Krakenimages.com -Shutterstock.com

Coenzym Q10: Hilfe bei Muskelschmerzen?

Die Einnahme von Statinen verhindert Herzinfarkte. Allerdings treten bei der Behandlung häufig Muskelschmerzen auf. Kann Coenzym Q10 gegen diese Nebenwirkung helfen?

© Aleksei Marinchenko - shutterstock.com

Chaga-Pilz: keine Belege für Heilwirkung

Der Chaga-Pilz wird als Heilpilz beworben. Nachgesagt wird ihm eine Wirkung gegen Krebs, Diabetes und andere Leiden. Wissenschaftliche Belege dafür gibt es jedoch nicht.

© JackF - Fotolia.com

Vitamin C bei Erkältungen so gut wie nutzlos

Vitamin C gilt als wirksames Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen. Dass es sich dabei um einen Mythos handelt, wissen nur wenige.

© Luisa Leal Photography - shutterstock.com

Gewichtsdecken: Nutzen bei gestörtem Schlaf fraglich

Gewichtsdecken sollen sich nicht nur angenehm anfühlen, sondern bei Schlafstörungen auch für besseren Schlaf sorgen. Bisherige Studien können das nicht belegen.

© karen roach - Shutterstock.com

Strophanthin: Hilfe für das Herz?

Strophanthin zählte bis in die 1980er Jahre zu den Standardmitteln bei Herzschwäche. Heutzutage ist es aus den Medikamentenschränken nahezu verschwunden. Zu Recht?

© IgorCheri - Shutterstock.com

Erektionsstörungen: Ginseng gegen Impotenz?

Viele Männer haben Erektionsstörungen. Ginseng soll helfen. Laut aktueller Studienlage gibt es aber keine gut abgesicherten positiven Effekte.

© Yuganov Konstantin - shutterstock.com

Laktoseintoleranz: Besser mit Laktase-Tabletten?

Milch ohne Reue bei Laktoseintoleranz? Tabletten oder Kapseln mit Laktase machen dies vielleicht möglich. Gut abgesichert ist der lindernde Effekt allerdings nicht.

© osobystist - shutterstock.com

Schnupfen: Kochsalzlösung für die Nase

Ob als Nasendusche, Spray oder zum Inhalieren – Kochsalzlösung gilt als Hausmittel gegen Schnupfen und Husten. Erforscht ist die Wirkung jedoch kaum.

© Rawpixel.com - shutterstock.com

Spermidin: Anti-Aging-Effekt unklar

Würmer und Fliegen scheinen durch Spermidin länger zu leben. Ob das beim Menschen auch funktioniert, ist noch zu wenig erforscht.

© stockfour - shutterstock.com

Remdesivir: Wahrscheinlich kein Lebensretter bei COVID-19

Das Medikament Remdesivir kann wahrscheinlich Todesfälle bei COVID-19 nicht verhindern. Das ergeben die zusammengefassten Daten bisheriger Studien.

© Drazen Zigic - shutterstock.com

Covid-19-Impfstoff: AstraZeneca (Vaxzevria)

Der AstraZeneca-Impfstoff ist seit Ende Jänner 2021 in Europa zugelassen. Lesen Sie nach, wie gut er schützt, welche Nebenwirkungen es gibt und was wir noch nicht wissen.

© Yuganov Konstantin - shutterstock.com

Covid-19-Impfstoff: Johnson & Johnson (Janssen)

Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist seit März 2021 in Europa zugelassen. Wir haben recherchiert, wie gut er schützt, welche Nebenwirkungen es gibt und was wir noch nicht wissen.

© LightField Studios - Shutterstock.com

Kernspinresonanztherapie: Schmerzlinderung fraglich

Ob Bandscheibenvorfall oder schmerzende Gelenke bei Arthrose: helfen soll eine Kernspinresonanztherapie. Studien sprechen eher gegen einen schmerzlindernden Effekt.

© diy13 - shutterstock.com

Kreuzimpfung mit AstraZeneca und BioNTech/Pfizer

Zuerst AstraZeneca, dann Biontech/Pfizer: Wie gut wirkt die Kombination aus zwei unterschiedlichen Corona-Impfstoffen? Ist sie sicher und welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

Image Point Fr © Shutterstock.com

Chemotherapie: Verträglicher mit Glutathion?

Nervenschädigungen durch eine Chemotherapie können die Lebensqualität der Betroffenen empfindlich beeinträchtigen. Ist Glutathin die Lösung?

© 9dream studio - Shutterstock.com

Reizdarm: Helfen Probiotika?

Das Reizdarm-Syndrom ist für die Betroffenen unangenehm. Können Probiotika helfen? Möglicherweise ja – aber einen großen Effekt darf man sich nicht versprechen.

© Master 1305 – Shutterstock.com

Erkältungen verkürzen: vielleicht mit Zink

Für die meisten Mittel gegen Erkältungen fehlen Hinweise auf positive Effekte. Präparate mit Zink sind eine Ausnahme. Möglicherweise können sie die Krankheitsdauer ein wenig verkürzen.

© rafapress - Shutterstock.com

Ivermectin gegen Corona: möglicherweise wirkungslos

Das Anti-Parasitenmittel Ivermectin galt als vielversprechender Kandidat für ein Corona-Medikament. Offenbar zu Unrecht, wie Studien zeigen.

© sergey causelove - Shutterstock.com

Neuromodulation gegen Tinnitus

Den Tinnitus „verlernen“ – das verspricht die akustische Neuromodulation. Ob die Methode wirklich gegen das Pfeifen im Ohr hilft, ist allerdings nicht erwiesen.

© VRD - Fotolia.com

Kolloidales Gold: fragwürdiges „Heilmittel“ zum Trinken

Gold ist kostbar. In Form feinster Goldpartikel in einer Lösung soll es sogar gegen Krankheiten helfen. Belege für die angepriesenen Wirkungen dieses Goldwassers fehlen allerdings.

© Maya Kruchancova - AdobeStock

Bauchschmerzen durch Kirschen und Wasser?

Es ist ein verbreitetes Gerücht: „Wer Kirschen isst und zugleich Wasser trinkt, bekommt Bauchschmerzen“. Mythos oder Wahrheit?

© MasterQ - Shutterstock.com

Marillenkerne: gefährlich und kein Mittel gegen Krebs

Marillenkerne (Aprikosenkerne) enthalten giftiges Amygdalin. Ein medizinischer Nutzen gegen Krebs ist nicht belegt, trotzdem werden sie als „pflanzliche Chemotherapie“ beworben.

© Serhii Brovko - shutterstock.com

Grüner Tee gegen Corona: Belege fehlen

Im Reagenzglas hemmt grüner Tee offenbar das Coronavirus. Doch das tun viele Substanzen, die sich in Folgestudien mit Menschen als wirkungslos herausstellen.

© FERNANDO MACIAS ROMO – Shutterstock.com

Vitamin D gegen Autismus: kein Beleg für Wirksamkeit

Dass Kindern mit Autismus von Vitamin D profitieren, lässt sich aus bisherigen Studien nicht schließen. Trotzdem werden Vitamin-Präparate mit vermeintlich positiven Effekten beworben.

© EvgeniiAnd – Shutterstock.com

Carnosin bei Autismus wohl wirkungslos

Carnosin wird als Nahrungsergänzungsmittel gegen Autismus beworben. Bisherige Studien deuten allerdings in Richtung Wirkungslosigkeit.

© Sergey and Marina Pyataev - shutterstock.com

Echinacea und Corona: Kein Hinweis auf Schutzwirkung

Echinacea-Präparate sollen das Immunsystem stärken und vorbeugend vor einer Corona-Infektion schützen. Beweise für eine solche Schutzwirkung gibt es nicht.

© Southworks - Shutterstock.com

Ginkgo: Keine Hilfe bei Tinnitus

Präparate mit Ginkgo-Extrakt kommen häufig bei Tinnitus zum Einsatz. Besser als ein Placebo wirken sie allerdings nicht.

© Rainer Fuhrmann - shutterstock.com

Bei Demenz: Ginkgo gegen Tinnitus?

Ginkgoextrakte sollen helfen, wenn demenzkranke Menschen an Tinnitus leiden. Sind die pflanzlichen Mittel wirksam gegen die Phantomgeräusche?

© Orawan Pattarawimonchai - Shutterstock.com

Mundspülung gegen Corona: Wirkung ungewiss

Ob Mundspülungen gegen Corona helfen, wird zurzeit erforscht. Ergebnisse gibt es noch nicht. Theoretisch spricht jedoch so manches dagegen.

© Alex and Maria photo - Shutterstock.com

ADHS lindern mit Magnesium und Zink?

Ungefähr 5 von 100 Kindern haben AHDS. Helfen Zink und Magnesium gegen die Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung?

© Orawan Pattarawimonchai - Shutterstock.com

Budesonid gegen Corona: für Euphorie zu früh

Das Asthma-Medikament Budesonid wurde von Medien und Politik als Heilmittel in der Pandemie gefeiert. Gerechtfertigt ist das angesichts der noch dünnen Datenlage nicht.

© Florentine - shutterstock.com

Knoblauch gegen Corona: kein Beleg für erhoffte Wirkung

Dass Knoblauch gegen eine Infektion mit dem Coronavirus oder gegen eine Erkältung schützen kann, ist ein Mythos. Wissenschaftliche Hinweise auf eine solche Wirkung gibt es nicht.